Podcasts in der Lehre

Lernen mit den Ohren – Podcasts für Lehre und Unterricht

Podcasts erleben aktuell einen riesigen Boom. Vom lockeren Gespräch über tiefgehende Interviews bis hin zur Wissensvermittlung sind diesem auditiven Medium kaum Grenzen gesetzt. Doch wie macht man eigentlich einen Podcast? Und wie lassen sich Podcasts in der Lehre einsetzen? Unser Referent Manuel Fritsch ist freier Journalist und produziert und moderiert seit über 10 Jahren Podcasts.
In diesem zweigeteilten Workshop wird praxisnah am “lebenden Objekt” ein eigener Podcast geplant, aufgenommen und produziert. Im ersten Teil werden die nötigen Grundlagen zu Technik, Software und Konzeption vermittelt. Im zweiten Teil des Online-Kurses werden die ersten Gehversuche besprochen, entstandene Fragen geklärt sowie Tipps & Tricks zu Schnitt und Produktion vermittelt.

Zielgruppe:
Am Einsatz Digitaler Medien in der Lehre interessierte Hochschullehrende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen, DozentInnen und LehrerInnen.

Voraussetzungen:
Aktive Teilnahme an den asynchronen (OLAT) und synchronen (Zoom) Online-Phasen. Technische Ausstattung für Teilnahme an den synchronen Zoom-Sitzungen (Mikrofon & Kamera) Der Zeitaufwand für die Online-Aufgaben beträgt ca. 6-8 Stunden.

Termine:
25.11. – 01.12.20 (asynchron OLAT)
02.12.: 10-14 Uhr (synchron Präsenz inkl. 1 Std. Mittagspause)
03.12. – 15.12.  (asynchron OLAT – Produktion eines eigenen Podcasts)
16.12.: 10-14 Uhr (synchron Präsenz inkl. 1 Std. Mittagspause)
Ort: OLAT & Zoom
TeilnehmerInnenzahl: 16

Teilnahmeentgelt:
I: 15 / H: 95 / E: 205 Euro

(I = Angehörige der Goethe-Universität, H = Angehörige öffentlicher hessischer Bildungseinrichtungen), E = externe Teilnehmende)