Offene MultimediaWerkstatt

Mmw banner wise 20 21

Die Corona-Welle läuft ungehindert weiter und es wird uns daher bis auf weiteres nicht möglich sein, unsere Präsenzangebote durchzuführen.

Informationen und Unterstützung für Angehörige der Goethe-Universität:
Für die Kolleg*innen der Goethe-Universität bauen wir zur Zeit zusammen mit der Hochschuldidaktik und dem Hochschulrechenzentrum ein Informationsportal mit Tutorials und Leitfäden auf. Nutzen Sie dieses Angebot und die dort angegebenen Beratungsmöglichkeiten:
https://lehre-virtuell.uni-frankfurt.de/.

Wir bedauern es sehr, in dieser Form auf die Corona-Pandemie reagieren zu müssen. Wir hoffen für das kommende Wintersemester, dass wir aus diesem ungewollten Großexperiment zur rein virtuellen Lehre auch Wertvolles mitnehmen, um dann das Beste aus zwei Welten in dem von präferierten Zusammenspiel von Online- & Präsenzlernen anbieten zu können.

Bleiben Sie uns dennoch gewogen und vor allen Dingen gesund und munter!


Die MultimediaWerkstatt ist eine offene zweistündige Veranstaltung für Lehrende, Lehrer*innen, Trainer*innen und Weiterbildner*innen, die am Einsatz von digitalen Medien in Unterricht und Lehre interessiert sind. Sie findet während der Vorlesungszeit in der Regel am dritten Dienstag im Monat von 15:30-17:30 Uhr statt. Hier werden insbesondere Freeware-Tools, Open Source-Produkte und neue Technologien für den Einsatz in der Lehre vorgestellt und getestet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die MultimediaWerkstatt ist ein Angebot in Kooperation mit dem Projekt Starker Start ins Studium. Sie ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert (LA-Nr.: 01789797-U004391).

Programm Wintersemester 2020/2021

Offene MultimediaWerkstatt: Lehren und Lernen mit humanoiden Robotern

Dienstag, 20. April 2021, 15:30-17:30 Uhr

Lehren und Lernen mit humanoiden Robotern

RoboPraX ist ein Projekt der Uni Marburg und bietet Schulen die Möglichkeit in einem 3-tägigen Roboter-Workshop, humanoide Roboter, künstliche Intelligenz und das Programmieren kennenzulernen. Dabei werden sowohl die Vorteile und Möglichkeiten, als auch die Grenzen und ethische Fragen bezüglich humanoider Roboter diskutiert. Das zugehörige Workshopkonzept verfolgt zum einen die Förderung des MINT-Bereichs sowie des algorithmischen Denkens der Schülerinnen und Schüler, zum anderen auch die Identifizierung der strukturellen Faktoren, die eine curriculare Implementierung an Schulen sowie einen Transfer der Ergebnisse unterstützen oder hemmen.

In der MultimediaWerkstatt lernen die Teilnehmer:innen zunächst das Projekt RoboPraX und den Workshop Robotikum kennen, sodass genug Informationen für einen Austausch bzw. eine Diskussion bereit stehen. Danach ist in einem Praxisteil Zeit den (aus Corona-Gründen) virtuellen Roboter besser kennenzulernen und eigenständig etwas zu programmieren.

Um selbst aktiv werden zu können, sollten Teilnehmer:innen die Software Choregraphe 2.1.4 auf dem Laptop/PC installiert haben. Diese kann hier kostenfrei heruntergeladen werden. Zur Vorbereitung empfehlen wir außerdem die folgende 10-minütige YouTube Playlist zur Bedienung des Programms Choregraphe durchzuarbeiten.

Referent: Patrick Heinsch (Uni Marburg)

Mehr Informationen zu Roboprax auf der Webseite.

Hier finden Sie die Aufzeichnung.

Informationen/Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich über das Online-Formular an!

Aufgrund der derzeitigen Situation findet die Veranstaltung rein online über das Videokonferenzsystem Zoom statt. Sie erhalten den Link zum Veranstaltungsraum rechtzeitig vor Beginn der MultimediaWerkstatt.

Die MultimediaWerkstatt ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert (LA-Nr.: 01789797-U004391).

Die letzten Veranstaltungen der MulitmediaWerkstatt finden Sie im Archiv.