Wahlmodul Medienproduktion (WMP 06)

Digitale Lernmedien barrierefrei gestalten

Referent:
Ralph Müller, Michael Eichhorn (studiumdigitale)

Inhalt:
Digitale Lernmaterialien stellen für beeinträchtigte Studierende und insbesondere für Menschen mit Seh- oder Höreinschränkung, eine enorme Erleichterung ihres Studiums dar - vorausgesetzt sie sind barrierefrei aufbereitet. Allerdings fehlt bisher oftmals das Wissen zur richtigen Aufbereitung. So werden die Zugangshürden eher höher und dies im Widerspruch zu geltendem EU-Recht. Dabei genügen schon das Bewusstsein und wenige Handgriffe, um zumindest eine barrierearme digitale Lernumgebung zu schaffen.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Fragen wie
- Welche Barrieren im Umgang mit digitalen Medien können für Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit entstehen?
- Entstehen ausschließlich Barrieren oder bietet eLearning Betroffenen auch neue Chancen?
- Wie können Barrieren aufgehoben werden und was kann ich als Lehrender tun?

Zu Beginn, in einer zweiwöchigen Online-Phase, lernen die Teilnehmenden die Sichtweise von Menschen mit Einschränkungen kennen. Sie lernen Gestaltungsgrundlagen und wichtige Begriffe und reflektieren ihre eigenen Einstellungen und Erfahrungen. Im halbtägigen Präsenztermin werden den Teilnehmenden Grundlagen zur praktischen Umsetzung von barrierefreien Lernmaterialien vermittelt und anhand von Text, Video und Visualisierungsaufgaben eingeübt.

Zielgruppe:
Am Einsatz digitaler Medien in der Lehre interessierte Hochschullehrende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen, DozentInnen und LehrerInnen.

Voraussetzungen:
Ab dem 24.01.2018 Onlineaufgabe zur Vorbereitung zwei Wochen vor dem Workshop. Bearbeitungszeit ca. 2 - 4 Stunden.

Termin: 24.01.2018 (online) - 07.02.2018 (Präsenz)
Zeit: 13:00 – 17:00 Uhr
Ort: Medienseminarraum 309, Varrenstrappstraße 40 (Campus Bockenheim)
TeilnehmerInnenzahl: 12

Materialien:
Online-Begleitung über die Lernplattform OLAT

Teilnahmeentgelt:
I: 15 / H: 95 / E: 195 Euro

(I = Angehörige der Goethe-Universität, H = Angehörige öffentlicher hessischer Bildungseinrichtungen), E = externe Teilnehmende)