Wahlmodul eLearning-Methoden (WM27)

Bloggen als Mittel der digitalen Identitätsbildung

Referentinnen:
 Laura Margielsky, Kira Kramer (the ARTicle), Linda Rustemeier (studiumdigitale)

Inhalt:
Auch für erfolgreiche Wissenschaftler*innen ist es inzwischen unerlässlich, mit ihren Ideen und Forschungen online sichtbar zu sein – ein eigener Blog kann dabei helfen. Doch vom Aufsetzen bis zur Umsetzung eines Blogs gibt es zahlreiche Hürden, die es zu überwinden gilt, bis ein qualitativ anspruchsvoller Blog es nicht nur ins Netz geschafft hat, sondern auch eine interessierte Leser*innenschaft erreicht. Dieser Workshop richtet sich an Personen, die daran interessiert sind, mit einem eigenen Blog ihre Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen. Redakteurinnen von the ARTicle – dem Online-Magazin für Kunstwissenschaft führen anhand kunst- du geisteswissenschaftlicher Beispiele in die Welt des Bloggens ein. the ARTicle ermöglicht es Wissenschaftler*innen bereits in einem frühen Stadium eigene Publikationen in einem öffentlichkeitswirksamen Umfeld zu veröffentlichen und vermarkten (ISBN-versehen).

Der Workshop gibt einen breiten Überblick über alle wichtigen Teilbereiche des Bloggens: In drei thematischen Blöcken wollen wir (1) über die ersten Schritte bei der Umsetzung eines eigenen Blogs sprechen (Blogsysteme, Zielgruppe, Themenfindung), uns  (2) den Stil und die Formatierung eines gelungenen Blogs (Präsentation, Struktur, gute Sprache, Klick-Interesse wecken) ansehen sowie (3) Mittel der digitalen Identitätsbildung (Suchmaschinenoptimierung, Vernetzung, Social Media) vorstellen. Dazu müssen vor den Präsenzterminen Online-Aufgaben bearbeitet und Videos angeschaut werden, die in die einzelnen Themen einführen.

Zielgruppe:
Promovierende, Hochschullehrende, Nachwuchswissenschaftler*innen, Dozent*innen und Lehrer*innen, die an der Umsetzung und dem Einsatz eines eigenen Blogs interessiert sind. Vorkenntnisse sind keine erforderlich.

Voraussetzungen:
Aktive Teilnahme an den asynchronen (OLAT, Etherpad) und synchronen (Zoom) Online-Phasen. Technische Ausstattung für Teilnahme an den synchronen Zoom-Sitzungen (Mikrofon & Kamera) Der Zeitaufwand für die Online-Aufgabe beträgt insgesamt ca. 5 Stunden, je etwa eine Stunde pro Woche.

Termine:
ab 27.05.21 (asynchron OLAT)
18.06.21 09 - 11 Uhr  (synchron Präsenz)
ab 19.06.21 (asynchron OLAT)
09.07.21 (synchron Präsenz)
Ort: OLAT, Etherpad & Zoom
Teilnehmer*nnenzahl: max. 20

Materialien:
Online-Begleitung über die Lernplattform OLAT

Teilnahmeentgelt:
I: 15 / H: 95 / E: 205 Euro

(I = Angehörige der Goethe-Universität, H = Angehörige öffentlicher hessischer Bildungseinrichtungen), E = externe Teilnehmende)

Anmeldung