FB 09 - WALCI (Worl Atlas of Language Corpus Infrastructure)

Das primäre Ziel des Projektes ist die Konstruktion einer webbasierten Lernkooperation durch Studierende des Faches Empirische Sprachwissenschaft mit dem Ziel der Kartografierung aller zugänglichen Sprachkorpora in Form eines digitalen Atlasses.

Eine webbasierte Anwendung erlaubt die freie Nutzeranmeldung für Editoren (im Folgenden kurz: WALCIes) einer digitalen Weltkarte (Google Maps). Die WALCIes editieren die Karte, indem sie die im Vorfeld recherchierten Daten über eine bestimmte Sprachdatenbank (Language Corpus) geographisch fixieren (pinnen) und den fixierten Pin mit einem TEI-ähnlichen Header versehen. Das Pinnen geschieht anhand von GPS-Angaben, die durch einfache Mauszeigerbewegungen generiert werden (man kann für viele Sprachen z.B. im Amazonas oder kaukasischen Hochland keine Orte in Google Maps lokalisieren). Der Header beinhaltet alle relevanten Korpusinformationen.

Im Vordergrund stehen zunächst die Datenbanken der Sprachen, die im Curriculum des Faches Empirische Sprachwissenschaft stehen. Dabei handelt es sich um ca. 30 lebende und ca. 20 tote bzw. Trümmersprachen.

Der World Atlas of Language Corpus Infrastructure fungiert als ein Lern-Tool, das über die Lerngruppen hinweg zur Verfügung steht und ständig erweitert wird.

Ansprechpartner

Zakharia Pourtskhvanidze
FB 09 - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Empirische Sprachwissenschaften
pourtskhvanidze[a]em.uni-frankfurt.de