Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Arbeitskreise (AKs)

Im Rahmen des Projekts megadigitale gibt es Arbeitskreise zu verschiedenen Themengebieten im Kontext des eLearnings. Bei Interesse an der Initiierung weiterer Arbeitskreise wenden Sie sich bitte an Claudia Bremer.

Folgende Arbeitskreise bestehen bereits (nähere Informationen zu den einzelnen AKs finden Sie unten):

AK ePrüfungen, Evaluation und Self Assessment

In diesem Arbeitskreis treffen sich Akteure, die Vorhaben und Maßnahmen zum Thema ePrüfungen, Evaluation und elektronischem Self Assessment vorantreiben, um Erfahrungen und Konzepte auszu­tauschen, hoch­schulweite Initiativen zu befördern und dabei Synergien herzustellen. Im Bereich ePrüfungen treibt vor allem der Fachbereich Medizin das Vorhaben voran, rechnergestützte elek­tro­nische Prüfungen auf dem Campus umzusetzen. Das Thema Evaluation befasst in Kooperation mit dem Referat für Qualitätssicherung (Herr Prof. Dr. Schweizer) sich einerseits mit elektronisch ge­stütz­ten Lehr­evaluationen, aber auch mit der Evaluation von eLearning-Szenarien und deren Mehr­werten. Das Thema Self Assessment wird in den Bachelor- und Masterstudiengängen zunehmend bedeut­sam: Studierende können sich vor Studienbeginn auf ihre Eignungen für ein Fach anonym online testen. Entsprechende Vorhaben werden zur Zeit in den Fachbereichen ‚Informatik und Mathe­matik’ sowie ‚Psychologie und Sportwissenschaften’ in enger technischer und konzeptioneller Koope­ration umgesetzt. Vorgesehen ist eine stufenweise Integration weiterer Fachbereiche in diese Vorhaben.

 

Koordination/Ansprechpartnerin: Claudia Bremer

 

AK Didaktische Szenarien und Beratung

Dieser Arbeitskreis widmet sich den Fragestellungen, welche didaktischen eLearning-Szenarien an der Hochschule vorhanden sind, wie diese sich in der Beratung und Qualifizierung eignen und versucht verschiedene Ansätze voneinander abzugrenzen und anhand von Beispielen zu ver­deut­lichen. Ziel ist, ein Beratungsangebot auf den Webseiten von megadigitale anzubieten, das einen ersten Einstieg in das Thema eLearning bietet und allen Akteuren des Projektes megadigitale diese Informationen in der Beratung zur Hand zu geben. Zudem sollen alle eLearning-Angebote der Goethe-Universität in einer Projektdatenbank aufgeführt und mittelfristig im Vorlesungsverzeichnis gekenn­zeichnet sein und dabei anhand der verschiedenen Szenarien differenziert werden.

 

Koordination/Ansprechpartnerin: Claudia Bremer

 

 

AK Lehrerfortbildung

Der Arbeitskreis Lehrerfortbildung setzt sich zum Ziel, die mediengestützte Angebote in der Lehrer­fortbildung sowie solche Angebote, die sich dem Medieneinsatz widmen, an der Hochschule zu bündeln und ein gemeinsames Angebot zu erstellen. Gleichzeitig sollen Erfahrungen über Finan­zierung, Marketing und Angebotsformen zusammengeführt und anderen Akteuren in der Hochschule bereitgestellt werden.

 

Koordination/Ansprechpartnerin: Claudia Bremer

 

 

AK Interaktive Templates

 

Vertreter unterschiedlicher Autorenwerkzeuge (WebGeo, Lernbar, Web CT) nehmen innerhalb dieses AKs eine Klassifizierung der bereitgestellten Autorenwerkzeuge vor. Um für den Fachautoren eine qua­li­fizierte Entscheidungsgrundlage zu schaffen, liegt die Zielsetzung des AKs Interaktive Templates in der Erstellung einer Matrix zur Beschreibung der im Projekt megadigitale verfügbaren Autorenwerk­zeuge. Die daran anschließende Schnittstellendefinition optimiert und erleichtert den Arbeitsprozess in der Erstellung von eLearning-Inhalten. Des Weiteren stehen die TeilnehmerInnen des AKs in regem Aus­tausch bezüglich aktueller Autorenanforderungen und den daraus zu entwickelnden Lösungsansätzen.

 

Koordination/Ansprechpartnerin: Marianne Mast

 

 

AK Videoproduktion und -bearbeitung

hat das Ziel, die an der Hochschule verteilten Ressourcen im Bereich Videoaufzeichnung, -produktion und –bearbeitung zu erheben, um durch die geeigneten Stellen die aus den Fachbereichen eingehenden Anfragen und Unterstützungsbedarfe in Bezug auf die Übertragung und den Mitschnitt von Vorlesungen oder Seminaren und deren digitalen Bearbeitung bearbeiten zu können. In den entsprechenden Servicestellen der verschiedenen Einreichungen werden die potentiellen Nutzer beraten und erhalten Hilfestellung bei der Umsetzung digitaler Videobearbeitung. Durch den Austausch der verschiedenen Akteure und Einrichtungen, sollen Ressourcen besser miteinander vernetzt werden, um Anfragen gezielt an die richtigen Stellen zu leiten und durch den Austausch von Erfahrungen und Ideen, neue Angebote innovativ bereitstellen zu können. 

Koordination/Ansprechpartner: Manfred Simon

 

 

geändert am 26. August 2009  E-Mail: Webmastermueller@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 26. August 2009, 10:34
http://www.uni-frankfurt.de/org/fp/megadigitale/profil/struktur/arbeitskreise/index.html