Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Fachdidaktische Grundlagen mit e-Learning-Elementen

Didaktische Funktion(en):
Ergänzung der klassischen Lehrformen durch eLearning , Organisation, Vertiefung, Kommunikation

Projektmedien:
WebCT 4, BSCW, Mailinglisten; Text-, Grafik- und Videoanwendungen

Fachbereich:
FB03 - Gesellschaftswissenschaften

Institut:
Didaktik der Sozialwissenschaften und der politischen Bildung
Robert-Mayer-Str. 5
60054 Frankfurt am Main

Ansprechpartner:
Christoph Bauer

Projektziel:
Erprobung von e-Learning hinsichtlich der Kriterien Verbesserung der Lern- und Kommunikationsbedingungen; Verbesserung der Beteiligungsmöglichkeiten für Studierende; Arbeitserleichterung für die Lehrenden

Projektbeschreibung:
Im zweisemestrigen Grundkurs "Einführung in die Didaktik der Sozialwissenschaften" werden zunächst subjektive Theorien in Bezug auf schulische politische Bildung reflektiert, auf die im Verlauf des gesamten Kurses vergleichend Rückbezug genommen wird. In einem theoretischen Teil werden Kernaspekte der Politikdidaktik textbasiert erarbeitet; in einer Projektphase wird eine aktuelle politische Kontroverse in einem kollektiven Prozess analysiert und bewertet. Anhand dieses Projekts werden didaktische Prinzipien und subjektive Bezüge in Verbindung gesetzt.

Einsatzszenario:
Die e-Learning-Elemente fanden grundsätzlich begleitend zur Veranstaltung statt. Zu Beginn des Kurses fand eine technische Einführung in die jeweils eingesetzten e-Learning-Elemente statt. Den Studierenden wurde eine bereits bestehende, aber noch rudimentäre Struktur vorgestellt. Nach dieser Schulung wurden diese Strukturen sukzessive ausgebaut und mit Inhalten gefüllt. In der Anfangsphase wurden die e-Learning-Anteile mit Nachdruck von den Lehrenden in die Veranstaltung eingebracht, um eine Eingewöhnung in die Umgebung zu forcieren. Gleichzeitig wurden Studierende verstärkt ermutigt, die Umgebung selbst zu füllen bzw. zu gestalten. "Ermutigungen" oder "Forcierungen" waren dabei allerdings zu keinem Zeitpunkt direkt mit einer Leistungsbewertung (für die Modulnoten) verbunden.

Curriculare Verankerung:
Der Grundkurs bildet mit angeschlossenen thematischen Tutorien das Modul Fachdidaktische Grundlagen (FDG), das für alle Lehramtsstudierenden mit dem Fach Politik und Wirtschaft (bzw. Sozialkunde) obligatorisch ist. Studierende können zwischen mehreren parallelen Grundkursen wählen, von denen stets einer ohne e-Learning-Elemente angeboten wird.

Zeitraum bzw. Umsetzungsstand:
Ein Pilotprojekt fand im WiSe 2006/07 und im SoSe 2007 statt. Im Anschluss wurde das Projekt in eine weitere Testphase (WiSe 2007/08 und SoSe 2008) überführt, in der nun zwei von drei parallel laufenden Kursen mit e-Learning-Elementen stattfanden und der dritte als Kontrollgruppe in die Bewertung einbezogen wurde. Die Testphasen sind mittlerweile abgeschlossen. Den Lehrenden des Schwerpunkts steht es frei, ihre Veranstaltung mit e-Learning-Elementen zu ergänzen und auf die aufgearbeiteten Erfahrungen zurückzugreifen. Zur Zeit (WiSe 2008/09) findet ein Kurs mit e-Learning statt.

Rahmenbedingungen:
Der Grundkurs findet als strukturierte Einführung (mit Veränderungen) seit mehreren Jahren statt; je nach Bedarf werden in jedem Semester ein bis drei Kurse parallel angeboten.

Beteiligungen und Kooperationen:
Neben der finanziellen Unterstützung der megadigitale trat diese auch als Workshopanbieter hervor, deren Kurse insgesamt drei Angehörige des Schwerpunkts besuchten. Die technische Infrastruktur des HRZ bzw. der megadigitale (Server für WebCT und BSCW) wurde ebenfalls genutzt. Von Seiten des Schwerpunkts waren (in unterschiedlichem Umfang) alle MitarbeiterInnen beteiligt. Die Veranstaltungen wurden für das Studienprogramm "Neue Medien in der Lehrerbildung" des ZLF akkreditiert.

Technik:
Genutzt wurden: Server des HRZ und der megadigitale; Schulungsräume des Fachbereichs und des HRZ; Geräte des Schwerpunkts (Laptop, Beamer, Lautsprecher, Videokamera); Seminarräume mit eingebauten Beamern; private Laptops der Studierenden.

Aufwand:
Direkt und verantwortich beteiligt waren eine studentische Hilfskraft (10/2006-08/2008) sowie ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (04/2007-08/2008).

 

geändert am 17. August 2010  E-Mail: Webmastermueller@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 17. August 2010, 09:21
http://www.uni-frankfurt.de/org/fp/megadigitale/pdb/showproject/index.php