Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

FB 10: Lern-Apps zur Unterstützung von Sprachlernprozessen

Zielgruppe: Lehramtsstudierende der neueren Philologien

LernApps_Foto_01

Ziele

Heute sind Ipad Klassen kein Einzelphänomen mehr. Der Tenor hinsichtlich digitaler Medien in der Schule schlägt um. Vor dem Hintergrund dieser Tendenzen, sowie angesichts eines neu aufkeimenden Angebots von Applikationen, hat sich das Projektteam zum Ziel gemacht, Lernapplikationen für mobile Geräte auf ihre Eignung für den Fremdsprachenunterricht zu untersuchen.

Schnell ist die technologische Weiterentwicklung und umfangreich der Markt. Damit Lehrkräfte einschätzen können, ob sie Lern-Apps angesichts didaktischer und pädagogischer Erkenntnisse einsetzen möchten, müssen ihnen Kriterien zur Bewertung eben dieser mitgegeben werden. Woran erkennt man nun eine gute App? Der dem Projekt zugrundeliegende Fokus liegt auf der Untersuchung von Eignung, Nutzung und Einsatz der Apps im Fremdsprachenunterricht. Erprobung, Austausch und Evaluation finden im Rahmen von Workshops am Fachbereich 10 statt.

Durchführung

Gegenstand der Workshops ist die Auseinandersetzung mit vorhandenen Lern-Apps zum Fremdsprachenlernen sowie mit ihren Gefahren und Potentialen für den schulischen Kontext. Apps sollen gemeinsam erprobt, evaluiert und daraus resultierend mögliche Unterrichtsszenarien skizziert werden. Welche Apps gibt es, die das Erlernen einer Fremdsprache erleichtern? Sind „drill & practice“ Apps dienlich? Ist das Üben mit Apps nur etwas für die Hausaufgaben oder können Aufgaben auch in den Unterricht eingebaut werden? Wenn ja, welche und wie. Im Workshop suchen wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen.

Ausblick

Nach den Workshops sind Lehramtsstudierende – einmal im Referendariat angekommen – bereits informiert hinsichtlich des Bestandes von Lern-Apps, haben erste Erfahrungen gemacht, welche Kompetenzen durch diese gefördert werden können und im besten Fall sind sie bereits mit didaktischen Einsatzszenarien ausgestattet. Die Inhalte der Workshops tragen dem Hessischen Curriculum Rechnung. Dieser fordert neben der kommunikativen Kompetenz explizit die Schulung der Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht. Deshalb sollen die Workshops nicht als Zusatzqualifikation angeboten werden; vielmehr werden sie in die Pflichtseminare eingebettet. Folglich bieten wir Ihnen an, in Ihr Seminar zu kommen.

 

geändert am 11. Juni 2014  E-Mail: Webmasterr.mueller@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 11. Juni 2014, 10:40
http://www.uni-frankfurt.de/org/fp/megadigitale/elf/self13/Lern-Apps/index.html