Wahlmodul eLearning-Methoden (WEM01)

Online-Kooperation und Betreuung - Konzepte und Methoden

Referenten: 
Ralph Müller, Michael Eichhorn

Inhalt: 

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden die Grundzüge und die sozialen Besonderheiten der netzbasierten Kommunikation kennen sowie die Grundlagen und Szenarien des kooperativen Arbeitens und Lernens im Netz. Die Teilnehmenden erfahren, in welchen Settings Online-Kooperation sinnvoll und Online-Betreuung erforderlich ist und wie man die verschiedenen didaktischen Möglichkeiten technisch unterstützen und umsetzen kann.

Der Workshop verläuft in zwei Phasen, in der sich die Teilnehmenden in Kleingruppen zwischen dem 31.01.2018 und 21.03.2018 zunächst die Grundlagen und Methoden von Betreuungsszenarien erarbeiten, um sie dann anhand eigener Aufgaben- und Betreuungskonzepte an den anderen Teilnehmenden zu erproben. In dieser Zeit sollte die Möglichkeit bestehen an ein bis zwei weiteren Online-Sitzungen teilzunehmen, die mit den Teilnehmenden novh abgestimmt werden.

Grundlagen bilden hier die Konzepte der Online-Sozialisation von Jilly Salmon und die praktischen 101 eLearning-Seminarmethoden von Hartmut Häfele und Kornelia Maier-Häfele.

Zielgruppe: 
Am Einsatz Neuer Medien in der Lehre interessierte Hochschullehrende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen, DozentInnen und LehrerInnen.

Voraussetzungen: 
Technische Verfügbarkeit von Internetzugang über die gesamte Laufzeit des Workshops, Headset eventuell auch Videokamera für die Startsitzung am 31. Janaur 2018 und weitere Arbeitssitzungen. Der Workshop beginnt online am 31.01. 2018 in Form eines Webinars. Bis zum Präsenztermin schließt sich eine Online-Phase mit Gruppenarbeitsphase an. Arbeitsaufwand 10 - 20 Stunden.

Termine uns Zeiten: 31.01.2018 / 14:00 - 17:00 (online) - 21.03.2018 / 13:00 - 17:00 Uhr (präsenz)

Ort: Medienseminarraum 309, Varrenstrappstraße 40 (Campus Bockenheim)
TeilnehmerInnenzahl: 12

Materialien:
Online-Begleitung über die Lernplattform OLAT

Teilnahmeentgelt:

I: 15 / H: 190 / E: 370 Euro

(I = Angehörige der Goethe-Universität, H = Angehörige öffentlicher hessischer Bildungseinrichtungen), E = externe Teilnehmende)