studiumdigitale - Zentrale eLearning-Einrichtung

Aktuelles

Elearning workshopprogramm sose 2019 webbanner Self elf banner 2018 Elnwt fionabanner 2018 Display mmw flyer wickelfalz sose 16 v02 gb flinda Campus westend fiona Wortwolke gross Image 34462403 Tutorentraining teaser webseite Abbildung epr%c3%bcfungen 743x241 jpg

Workshops

eLearning-Qualifizierung Frühling/Sommer 2019

Das Programm Frühling/Sommer 2019 der eLearning-Workshopreihe ist online und kann ab sofort gebucht werden. Auch in diesem Semester stehen wieder die eLearning-Grundlagenmodule sowie zahlreiche praxisorientierte Themen aus den Bereichen Medienproduktion und eLearning-Methoden zur Auswahl bereit.  Die Kombination von Grundlagenmodulen, Wahlmodulen und die Erstellung eines eLearning-Konzeptes ermöglicht zudem den Erwerb des eLearning-Zertifikats der Goethe-Universität.  

Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Workshopübersicht 
Workshopheft (PDF)
Online-Anmeldung

eLF/SeLF

eLF/SeLF Ausschreibung 2019

Zum 12. Mal schreibt die Goethe-Universität, vertreten durch den Vizepräsident für Lehre Prof. Dr. Roger Erb, den eLearning-Förderfonds zur Unterstützung innovativer didaktischer und technischer Vorhaben zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre aus. Gegenstand der Förderung sind die Konzeption, Entwicklung und Einführung neuer eLearning-Szenarien und -Inhalte für Studienangebote an der Goethe-Universität Frankfurt.

Die Förderung wird zeitgleich für Mitarbeitende und Professor*innen (eLF) sowie für Studierende (SeLF) ausgeschrieben. Das Gesamtfördervolumen für beide Fonds beträgt 120.000 Euro, wobei je nach Antragslage ca. 60.000 – 80.000 EUR für den eLearning-Förderfonds und 40.000 - 80.000 EUR für den studentischen eLearning-Förderfonds bereitstehen.

Antragsberechtigt sind Lehrende, Zentren, Institute, Fachbereiche (eLF) und Studierende (SeLF) der Goethe-Universität.
Nähere Informationen zur Antragsstellung, Förderdauer u. ä. finden Sie hier und in den beigefügten Projektausschreibungen.

Ausschreibung eLearning Förderfonds (eLF)
Ausschreibung studentischer eLearning Förderfonds (SeLF)

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner eLF-Projekte:
studiumdigitale – Zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt
Michael Eichhorn, Tel. 069/798-23609
elf@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

Ansprechpartner SeLF-Projekte:
studiumdigitale, zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt
Ralph Müller, Tel. 069/798-24609
self@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

eLNWT18

13. eLearning-Netzwerktag -Rückblick

Auch auf dem 13. eLearning-Netzwerktag der Goethe-Universität Frankfurt am 13.12.2018 war die Digitalisierung als durchgreifender Veränderungsprozess in Wissenschaft und Wirtschaft und der kompetente Umgang mit ihr das Leitthema der Veranstaltung. 

Prof. Dr. Gerhard Brandhofer von der PH Niederösterrich (Abteilung Mediendidaktik und informatische Bildung) präsentierte in seiner Keynote Thesen zur digitalen Bildung sowie ein digitales Kompetenzraster für (angehende) Lehrer/-innen.

Prof. Dr. Hendrik Drachsler (DIPF/Goethe-Universität) stellte in seinem Vortrag das Forschungsgebiet Learning Analytics vor und verdeutlichte wie Daten von Lernenden analysiert und zur Entwicklung der Lehre beitragen können.

PD Dr. Markus Deimann von der TH Lübeck gab in seinem Vortrag einen tieferen Einblick in die Begriffe Medienkompetenz, Digital Literacy and Data Literacy.

Ergänzend zu den Keynotes komplettierten Lehrende und Studierende der Goethe-Universität aus verschiedenen Fachbereichen mit der Vorstellung aktueller eLearning-Projekte der Goethe-Universität das Programm.

Besonders erfreulich war die mit über 150 erschienenen Tagungsgästen erreichte Rekordteilnehmendenzahl, die die wachsende Bedeutung von eLearning und das damit verbundene steigende Interesse an der Thematik verdeutlicht.
Mit insgesamt 16 Poster- und Demopräsentationen konnte auch bei den Kurzvorträgen eine neue Höchstmarke angenommener Beiträge erzielt werden.

Nachstehend finden Sie das Programm des 13. eLearning-Netzwerktags sowie die Präsentationen der Keynotes und Vorträge bzw. Poster zu den eLearning-Projekten. Die Videoaufzeichnungen der Vorträge können in unserem eLecture-Portal angesehen werden.

Programm

Keynotes

Vorträge: (Videoaufzeichnungen der Vorträge)

MMW

Geisteswissenschaft meets Informatik: Digital Humanities

16. April – Geisteswissenschaft meets Informatik: Digital Humanities

In dieser MultimediaWerkstatt erhalten die Teilnehmer*Innen einen Einblick in das Zusammentreffen der Geisteswissenschaften mit der Informatik - den digitalen Geisteswissenschaften. Wir beginnen mit einem Überblick über das Feld und fokussieren dann auf eine Teildisziplin, die Stilometrie. Diese beschäftigt sich mit Fragen des persönlichen Schreibstils und versucht dabei z. B. die persönlichen Vorlieben für bestimmte Wortkombinationen zu quantifizieren und so einen individuellen Fingerabdruck zu skizzieren, welcher auch für die Autorenschaftserkennung gebraucht wird. Die Teilnehmenden führen mittels der Benutzeroberfläche des Paketes stylo für die Programmiersprache R erste eigene Autorenschaftsanalysen durch. Die Stilometrie wird dabei letztlich innerhalb der Digital Humanities verortet und typische Debatten und Problemstellungen aus diesem Feld an ihrem Beispiel erörtert.

Referent: Dr. Armin Hoenen, Goethe-Universität Frankfurt / CEDIFOR

Veranstaltungszeit
Dienstag, 16. April, 15:30 - 17:30 Uhr

Veranstaltungsort
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Bockenheim, Varrentrappstr. 40-42, Medienseminarraum 309, 3. Stock.
Lageplan unter:  https://goo.gl/maps/jcTD5niMZo52 (Bitte nutzen Sie den Haupteingang und melden sich dort beim Pförtner, er zeigt Ihnen dann den Weg zu den Räumen von studiumdigitale)

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung über das Online-Formular wird gebeten.
Das Programm für das Sommersemester 2019 ist in Kürze verfügbar.

Die MultimediaWerkstatt ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert (LA-Nr.: 01789797-U004391)

DelFI und HDI 2018

Digitalisierungs(wahn)sinn? - Wege der Bildungstransformation

Vom 10.-13. September 2018 fand die 16. E-Learning-Fachtagung Informatik 2018 (DeLFI) sowie die 8. Fachtagung zur Hochschuldidaktik der Informatik 2018 (HDI) auf dem Campus Westend der Goethe-Universität statt.

E-Learning heißt jetzt "Digitale Hochschulbildung und Qualifizierung digital in Unternehmen". Wir fügen hinzu "Ja, aber was nun?" Das klingt sehr nach mehr Fragen als Antworten.
Ja und nein – die richtige Frage zu stellen ist häufig schon der entscheidende Schritt zur Antwort. Nach diversen Foren, Konferenzen, Ankündigungen steht in nahezu allen Bildungseinrichtungen nun die Kärrnerarbeit an: Konzepte entwickeln, integrieren, rationalisieren, verbessern, ausprobieren, finanzieren. Nur eines ist sicher: Digitalisierung der Lehre und des Lernens wird vieles grundlegend verändern – nur was genau, wie und wann sind die Fragen. Ideen und Ansätze hierzu, umgesetzt oder nur angedacht: All dieses wollen wir austauschen.

Die Video-Aufzeichnung der Keynotes und Vorträge finden Sie auf unserem eLecture-Portal:

Organisation und Tagungsleitung
Prof. Dr. Detlef Krömker
studiumdigitale und Institut für Informatik
Goethe-Universität Frankfurt

Prof. Dr. Ulrik Schroeder
Informatik 9 – Learning Technologies
RWTH-Aachen

Einreichungen, Anmeldung und Programm
Für die Einreichung von Beiträgen sowie die Anmeldung zur Tagung nutzen Sie bitte Conftool.
Das Programm wird voraussichtlich im Juni/Juli veröffentlich.

Weitere Informationen
Beitragsformate & Anforderungen
DeLFI 2018: Call for Participation
Thematische Schwerpunkte

www.delfi2018.de
Flyer

eLearning-Trends 2018

In unseren Veranstaltungsreihen MultimediaWerkstatt und dem eLearning-Netzwerktag wurden 2018 vielfältige Themen aus dem Bereich des eLearnings präsentiert. 2018 richtete studiumdigitale zudem erstmalig die eLearning-Fachtagung (DeLFI) sowie den Kongress für Hochschuldidaktik der Informatik (HDI) aus.

Rechtsfragen

Praxisleitfaden zum Recht bei E-Learning, OER und Open Content

Ende 2017 wurde von dem Rechtsanwalt Dr. Till Kreutzer und Tom Hirche ein Praxisleitfaden zum Thema eLearning erstellt. Dieser entstand im Auftrag des und in Zusammenarbeit mit dem Multimedia Kontor Hamburg. Es handelt sich dabei um die überarbeitete Fassung eines bereits entwickelten Leitfadens (letzte Fassung 2015). Diese neue Fassung berücksichtigt bereits die ab 1. März 2018 geltende Rechtslage in Bezug auf die Schranken zu Wissenschaft und Bildung gemäß dem UrhWissG („Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft“). Der überarbeitete Leitfaden wurde anlässlich der Campus Innovation 2017 veröffentlicht.

Den Leitfaden finden Sie hier.
Für weitere Informationen zum Thema Rechtsfragen im eLearning beachten Sie bitte auch diese Hinweise auf unserer Webseite.

Tutor*innen

Tutorenqualifizierung an der Goethe-Universität

Im Rahmen des Projektes „Starker Start ins Studium“ wird jedes Semester ein umfangreiches Programm für die Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren an der Goethe-Universität angeboten. In Grundlagen- und Vertiefungstrainings können sich aktuell an einem Fachbereich beschäftigte studentische Mitarbeiter/innen auf die Gestaltung und Durchführung von Tutorien vorbereiten.

Weitere Informationen, Termine und Anmeldung

E-Prüfungen

Scanner- und Onlineklausuren

Nutzen Sie die Vorteile digital unterstützter Prüfungssysteme für Scanner- oder Online-Klausuren zur schnellen, sicheren Korrektur und Prüfungsverwaltung. studiumdigitale, das Hochschulrechenzentrum und das Interdisziplinäre Kolleg für Hochschuldidaktik bieten didaktische und technische Beratung sowie Schulungen zur Erstellung und Durchführung von Online- (LPLUS) sowie Scannerklausuren (EvaExam) an.

Neu im Sommersemester 2019

ePrüfungen entwickeln und optimieren - Qualitätssicherung im Prüfungszyklus, 09.05.2019 10-17 Uhr

Die Entwicklung aussagekräftiger und fairer Prüfungen ist ein zentraler Bestandteil von Hochschul-lehre und bedarf daher besonderer Aufmerksamkeit. Dabei bieten elektronische Prüfungsformate Vorteile gegenüber herkömmlichen Klausuren, wie beispielsweise eine Objektivitätssteigerung und Zeitersparnis in der Auswertung oder dem Anlegen und Nutzen von Fragenbibliotheken. Gleichzeitig stellt die große Bandbreite technischer Möglichkeiten auch Anforderungen, wie etwa die optimale Passung von Prüfungen zu Lernzielen oder die Sicherung einer möglichst hohen Quali-tät von Aufgaben und Bewertungskriterien. Im Workshop wird die an der Goethe-Universität ver-fügbare Prüfungs-software für Scannerklausuren (EvaExam) und Onlineklausuren (LPLUS) vorge-stellt und die Aufgabenformate und möglichen Einsatzszenarien besprochen. Am Nachmittag wer-den verstärkt die Potentiale von Aufgabenanalysen zur Optimierung einzelner Aufgaben und gan-zer Prüfungen sowie Möglichkeiten der Aufgabenrevision thematisiert.
Zielsetzung
Die Teilnehmer*innen…
- können Prüfung und Lernziele der eigenen Lehrveranstaltung aufeinander abstimmen.
- kennen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von offenen und geschlossenen Aufgabenformaten in den Prüfungssystemen.
- kennen die Möglichkeiten von Fragenbibliotheken und wissen, wie sie diese für die Erstellung von Klausuren nutzen können.
- können Techniken der Aufgabenanalyse auf die Ergebnisse ihrer ePrüfungen anwenden.
- können die Ergebnisse der Aufgabenanalyse für die Optimierung ihrer Prüfungen nutzen.
Inhalte
- Aufgabenformate in EvaExam und LPLUS
- Konstruktion von Prüfungsaufgaben und Zusammenstellung von Klausuren
- Was Klausurergebnisse über die Qualität von Aufgaben aussagen: Aufgabenanalyse (Distrak-toranalysen bei MC Aufgaben, Berechnung von Schwierigkeiten und Trennschärfen)
- Möglichkeiten der Aufgabenrevision
- Implikationen für die eigene Lehre
Referent*innen
Lukas Schulze-Vorberg (IKH), Jana Niemeyer (studiumdigitale), Nils Beckmann (HRZ)
Datum und Zeit
Donnerstag 09.05.2019 10-17 Uhr
Anmeldung
Anmeldung über das IKH: http://tinygu.de/8dpk
Anerkennung im Rahmen des eLearning-Zertifiktas
Der Workshop kann für das eLearning-Zertifikat (WEM eLearning-Methoden) und das Zertifikat Hochschullehre des IKH (Modul 2) angerechnet werden.

Weitere Workshops aus der eLearning-Workshopreihe:
WEM 02 - Gestaltung von Tests und Aufgaben, Mo, 27.05.2019
WMP 09 - Scanner-Klausuren gestalten mit EvaExam, Mo, 17.06.2019

Weitere Informationen zu Scanner- oder Online-Klausuren:
Vortrag auf dem 3. Scannerklausuren-Netzwerktreffen, 19.04.2016, Fulda (PDF) 
Erklärvideo zu ePrüfungen mit LPLUS
Elektronisch Prüfen an der Goethe-Universität


Schnelleinstieg

Unsere Angebote

Website 3 pinwand 150x100

Qualifizierungsprogramme

Hier finden Sie Informationen zu unseren Qualifizierungs- und Workshopangeboten rund um den Einsatz von eLearning-Elementen und digitalen Medien in Lehre, Unterricht und Weiterbildung und zum Tutorenqualifizierungsprogramm.

Self elf f%c3%b6ffole goethe farben banner 150x47

eLearning-Förderung

Mit dem eLearning-Förderfonds für Lehrende (eLF) und Studierende (SeLF) werden Projekte unterstützt, die durch den Einsatz digitaler Medien einen Beitrag zur Verbesserung der Lehr- und Studienbedingungen leisten.

Website 2 usbstecker 150x100

Tipps und Tools

Hier finden Sie Literaturhinweise und Materialien sowie eine Übersicht der an der Goethe-Universität verfügbaren eLearning-Tools.